navigation
Theaterpädagogik Kontakt Anfahrt Impressum AGBs
 
 

Kartensituation für die entfallenen Vorstellungen November - Lockdown light ab 2.11.20


Liebes Publikum,

da auch wir unser Haus ab dem 2. November leider schließen müssen, entfallen die bereits ausverkauften Vorstellungen für diesen Zeitraum. Die Abwicklung wird diesmal nicht über Reservix oder die Vorverkaufsstellen laufen, sondern über uns. Auch die Vorstellung vom 31.10. wird über uns rückabgewickelt. Alle Informationen hier.

Ruhe in Frieden

Lieber Leif,

du hast uns am Freitag verlassen. Bist jetzt nicht mehr unter uns. Diese Nachricht ereilte mich gestern Nacht. Zuerst war ich schockiert, dann sehr traurig und dann wütend auf mich. Haben wir uns doch in den letzten Jahren etwas aus den Augen verloren. Und da ist dann dieser Vorwurf: Ich hätte mich ja mal melden können. Und nun ist es wohl zu spät. Da ist die Erkenntnis, die einen immer mal wieder erinnert, wie endlich unser Leben doch ist. Du bist jetzt nicht mehr erreichbar. Nicht per Handy, nicht durch einen Besuch. Viele Erinnerungen drängten sich heute morgen in meinem Kopf und wollen gesehen, gehört werden. Ich wühle in alten Bildern. Und egal auf welches Bild ich schaue, ich sehe immer einen wunderbaren Kollegen. Du warst ein intelligenter, sensibler Mensch. Ein Kollege, auf den man sich verlassen konnte. Du warst von der ersten Stunde mit dabei. Du hast bei der Geburt unseres Theaters geholfen. Du hast mit uns gespielt, als es noch nicht wirklich um Geld ging. Du warst ein Idealist und ein Künstler. Du warst eine Stütze des tap. Viele Besucher kennen dich. Einige kamen nur deinetwegen. Deine Lesungen bleiben für immer in unseren Erinnerungen. Ich wünsche dir, lieber Leif, wo auch immer du jetzt bist, dass es dir gut geht. Dass du weiter ein Freigeist sein kannst. Du gehörst zu den Persönlichkeiten, die ich gerne wieder treffen möchte nach diesem Leben. Wir, das tap-Team, wünschen dir eine gute Reise. Ruhe in Frieden.
Joerg  

Produktionen, in denen Leif bei uns zu sehen war:
Amadeus / Das Dschungelbuch / Der Kleine Lord / Die Leiden des jungen Werther / Hamlet 2005 / Kabale und Liebe / Leif liest live / Momo / Peter Pan / Pünktchen und Anton / Romeo und Julia / Ronja Räubertochter / Schnüffler, Sex und Schöne Frauen / Taucherglocke 2015 / Timm Thaler / Worst Off / Wunderkind.

Aktuell - 19.10.2020

Wir spielen weiter mit Abstand das Beste! Die Corona-Verordnung (18.10.20) des Landes BaWü hat nur geringe Auswirkungen auf unseren Vorstellungsbetrieb.  
In der Zusatzverordnung für die Kunst wird für Theater mit einem festen Programm und einem genehmigten Hygienekonzept eine Ausnahmeregelung erteilt. 
Anders als bisher gilt es, die Mund-Nasen-Bedeckung in allen Publikumsbereichen zu tragen, also auch bis auf Weiteres im Zuschauerraum und während der Vorstellung. 

Die Kultureinrichtungen gehören sicherlich zu den Orten mit den strengsten Auflagen und sind daher viel sicherer als Bus und Bahn oder viele andere Orte des öffentlichen Lebens. Also entflieht dem Alltag und macht euch einen schönen Abend. Fühlt euch wie ein VIP, denn mit 28 Plätzen ist jede Vorstellung was ganz Besonderes. 
Unterstützt das tap und kommt!

Willkommen in der »etwas anderen Spielzeit«

Wir spielen mit Abstand das Beste heißt unser Motto in dieser Spielzeit. Wir spielen, ja, wir lassen uns nicht unterkriegen. Mit 28 exklusiven Sitzplätzen geht es in »die etwas andere Spielzeit« Jeder Platz ist ein VIP-Platz. Ein Hygienekonzept ist vorhanden und vor allem Lust. Lust am Geschichten erzählen. Sie zu entführen in die Welt des Theaters. Und so erwartet Sie ein wirklich abwechslungsreiches Theaterjahr bei uns. Aufgegliedert in Themen haben wir jeweils zwei Monate zusammengepackt. Diese Abende werden sicherlich sehr exklusive Theaterabende. Natürlich, finanziell rechnet sich ein solcher Abend mit nur 28 Zuschauern nicht. Wir bitten Sie daher um Verständnis, dass wir nach 10 Jahren unsere Preise etwas angehoben haben. Mit den Einnahmen können wir diese Spielzeit nicht decken. Wenn Sie das tap unterstützen wollen, würden wir uns sehr freuen. Möglichkeiten der Unterstützung: Spendenkonto: theater am puls gGmbH IBAN: DE83 6725 0020 0009 2435 85 oder per PayPal-Link. Oder werden Sie Mitglied im Freundeskreis. Aber vor allem kommen Sie zu unseren Vorstellungen.
Wir freuen uns auf Sie!

Hier geht es zum Hygienekonzept 

Wir freuen uns sehr, für unser Publikum wieder spielen zu können. Natürlich unter Auflagen und einem Hygienekonzept. Ihr Aufenthalt bei uns ist etwas Besonderes. Mit nur 28 Plätzen werden Sie den Abend noch individueller erleben als bisher. Leider ist es uns aufgrund der geringen Platzkapazität nicht möglich, Plätze zu reservieren. Daher bitten wir Sie, dass Sie sich ihre Karten im Vorfeld online oder aber an den bekannten Vorverkaufsstellen sichern. Zuschauer mit Gutscheinen können telefonisch ihre Karten bestellen. Diese werden dann im Vorfeld gegen Eintrittskarten eingetauscht. 
Nun hoffen wir auf viele ausverkaufte exklusive Vorstellungen. Denn »WIR SPIELEN MIT ABSTAND DAS BESTE!«

ENSEMBLE IN DER KRISE


 

Viele haben uns Spenden zukommen lassen, ihre Karten nicht zurückgegeben oder Gutscheine gekauft. Ein schönes Zeichen der Solidarität. Das hat uns bewogen, einen Film für all jene zu drehen, die uns unterstützt haben oder es noch tun wollen. 22 Künstler aus der laufenden Spielzeit vereint in einem 90- minütigen, kurzweiligen so wie bewegenden Film. Ein Film über das "Künstlersein". Über die Zeit nach dem 13. März. Aber auch ein Film über das Leben - über das Leben als Künstler. Man darf lachen, weinen, nachdenken. Unser Testpublikum war begeistert. Wir hoffen, dass wir mit diesem Film allen theater am puls - Freunden ein schönes Geschenk machen. 

PREMIERE: 20. Juni 2020 um 20.00 Uhr hier auf dieser Seite. Danach ist der Film weiterhin hier verfügbar.
Wenn Sie aus dem Rhein-Neckar-Kreis kommen, können Sie den Film auch gerne am Fernsehen im Kabelnetz anschauen.
 wird diesen ebenfalls um 20.00 Uhr austrahlen. (Wie finde ich den Sender

Vielleicht findet sich der Ein- oder Andere, der unsere Künstler nach diesem Film auch, oder vielleicht sogar weiterhin unterstützen will (dann gehts hierlang). Wir sagen auf jedenfall: DANKE! 

 

 

Wie kann ich das tap unterstützen!


 

Sehr geehrte Zuschauerinnen und Zuschauer,

seit März 2020 ist das Leben auf den Kopf gestellt. Mehr noch, als vor der Zeit mit Corona, sind wir auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Um das Theater und unsere KünstlerInnen in dieser schweren Zeit finanziell zu unterstützen, haben wir ein Spendenkonto eingerichtet.

SPENDENKONTO:
theater am puls gGmbH
IBAN: DE83 6725 0020 0009 2435 85

oder per PayPal-Link: https://www.paypal.me/tapsos

oder kaufen Sie sich doch einfach ein Spenden-Ticket.

WEITERE UNTERSTÜTZUNGSMÖGLICHKEITEN


Bleiben Sie tapFAIR

Ihr Theater am Puls