navigation
Theaterpädagogik Kontakt Anfahrt Impressum AGBs
 
 
 
 
Maria Stuart
 zurück
Schauspiel
von Dacia Maraini
135 min, inkl. Pause
 

Premiere:22. Februar 2014
Inszenierung: Joerg Steve Mohr
Regieassistenz: Teresa Ungan
Bühne: Joerg Steve Mohr, Teresa Ungan
Ausstattung: Teresa Ungan

Es spielen
Beate Krist, Sandra Lühr, Sarah Palarczyk, Janos Weilbach
 

ZWEI FRAUEN - ZWEI COUSINEN - ZWEI KÖNIGINNEN. Beide sind Gefangene der Herrschaft, deren Repräsentanten sie sind. ZWEI POLITIKERINNEN, die ihre Macht definieren müssen als Macht gegen Männer. Dieses Schauspiel ist keine Weltgeschichte. MARIA STUART ist das Porträt einer verpassten Chance: ZWEI GEGNERINNEN in einem Krieg, der in ihrem Namen geführt wird, aber ohne ihren Willen; ZWEI FRAUEN, die die Welt verändern wollen, von der sie abhängen. ZWEI, die sich im Weg stehen: die Frauen den Königinnen, die Königinnen einander. EINE muss weichen, damit die andere herrschen kann. Und EINE wird siegen: EINE Königin. Sie wird beide Frauen dabei verraten, wird die Herrschaft zementieren, gegen die sie nicht regieren kann - und damit ihre Ohnmacht im Dienste dieser Herrschaft.

Wer ist die Frau da? – Die Königin von Schottland, Ihre Cousine.



Vorstellungen
(Noch) Keine Vorstellungstermine.