navigation
Theaterpädagogik Kontakt Anfahrt Impressum AGBs
 
 
 
Hikikomori
 zurück
Schauspiel
von Holger Schober

Premiere: 12. Januar 2018
Inszenierung: Joerg Steve Mohr
Bühne: Joerg Steve Mohr, Teresa Ungan
Ausstattung: Teresa Ungan

Aufführungsrechte: Rowohlt Theater Verlag, 21465 Reinbek 

Es spielt Daniel Friedl
 

Als Hikikomori werden in Japan Menschen bezeichnet, die sich freiwillig in ihrer Wohnung oder ihrem Zimmer einschließen und den Kontakt zur Gesellschaft auf ein Minimum reduzieren. H. tut genau das, er hat sich von der Gesellschaft abgeschottet. H. hat vergessen, wo die Tür ist. Er lebt allein in seinem Zimmer, lediglich durch ein Chatportal hält er Kontakt nach außen. Dort lernt er Rosebud kennen, vielleicht ein rothaariges Mädchen. H.´s Interesse ist geweckt. Schafft das rothaarige Mädchen, was seine Schwester und seine Mutter nicht schaffen: zu ihm durchzudringen? Die Erinnerungen an die Welt jenseits des Zimmers machen es H. schwer, die Tür nach draußen zu finden.

»Hikikomori« ist nach »Fucker« und »Angstmän« die dritte Produktion der Theaterpädagogik. Mit Daniel Friedl (Staatstheater Mainz) hat das tap einen tollen Schauspieler für diese Produktion gewinnen können.



Vorstellungen der nächsten 3 Monate
12.01.201820:00 UhrKarten bestellen