navigation
Theaterpädagogik Kontakt Anfahrt Impressum AGBs
 
 
 
Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran
 zurück
Schauspiel
von Eric-Emmanuel Schmitt

Premiere: 24. Februar 2018
Inszenierung: Joerg Mohr
Regieassistenz: N.N.
Bühne: Joerg Steve Mohr, Teresa Ungan
Ausstattung: Teresa Ungan

Aufführungsrechte: Theater-Verlag Desch GmbH, Berlin

Es spielen
Sandra Lühr, Sam Sahin, Johannes Szilvassy
 

»Das ist ein unendlich zartes, schönes, liebevolles Buch« schrieb Elke Heidenreich über den Roman, in dem der 12 jährige Moses, der in Paris lebt, Konserven im Laden von Monsieur Ibrahim stiehlt und glaubt, dass dieser nichts davon merkt. Doch der hat den jüdischen Jungen schon längst durchschaut. Denn Monsieur Ibrahim, der für alle nur »der Araber an der Ecke« ist, sieht mehr als andere. Kann er Gedanken lesen? 

Moses depressiver Vater hat nichts für seinen Jungen übrig und seine Mutter hat sich mit seinem so viel besseren Bruder aus dem Staub gemacht. Moses fühlt sich verloren in der Welt der Erwachsenen. Und so beginnt eine ungewöhnliche Freundschaft zwischen dem verschmitzten Weisen, der viele Geheimnisse zu kennen scheint (auch die des Glücks und des Lächelns) und Momo, wie Monsieut Ibrahim Moses liebevoll nennt. 

Eine humorvolle und spannende Reise beginnt!



Vorstellungen der nächsten 3 Monate
(Noch) Keine Vorstellungstermine.